Q-DSL Support  

Zurück   Q-DSL Support > Die Hardware-Abteilung > QDSL Zugangshardware > AVM FRITZ!Box WLAN 7170

AVM FRITZ!Box WLAN 7170 ADSL2+: FRITZ!Box Fon WLAN 7170

 
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 18. June 2008, 17:31   #1
Jochen
War schon öfter hier
 
Registriert seit: 05/2008
Beiträge: 38
Vergleich Fritzbox 7170 / Speedtouch 536i V6

Hi,

hier meine Erfahrung mit der 7170 und dem 536i V6.

Ausgangslage:
Schlechte Leitung mit (57dB Dämpfung) und anscheinend voller Auslastung tagsüber zwischen 7.30 und 16.30 Uhr, vermutlich kommt es hier zum Übersprechen auf der Leitung.

Neue Fritzbox 7170 angeschlossen, keine Synchronisation, nach 30 Minuten einmalige Verbindung mit 64KBit/480KBit, sehr seltsam.
TAE Kabel ausgetauscht und Synchronisation mit 1,3MBit, resync nach 1 - 1,5h. Box 24h an der Leitung, am Folgetag hat sich die Box verabschiedet (alle LEDS blinken) !
Box umgetauscht, neue Box synchronisiert besser, jedoch nur mit 1-1,2MBit und täglichen Signalverlusten (so zwischen 10-80).
Aushandlung ist hierbei ADSL mit 64dB Dämpfung und einem SNR von 10dB !
Um Probleme mit dem TAE Kabel auszuschliessen habe ich die Box auch einmal mit dem Originalkabel und Splitter angeschlossen.

Getestet mit der FW 29.04.57 sowie der DSL Laborfirmware. Bei Absenkungen des SNR um den Faktor -1 bis -2 gibt es keine Synchronisation mehr, bzw. bricht nach spätestens 30-60 Sekunden ab. Stabiler Betrieb nur mit Erhöhung des SNR auf +1 , jedoch Synchronisation dann nur noch zwischen 400 - 800KBit im Downstream.
Das Problem sind die extremen Schwankungen im Signalrauschabstand von 10dB unter ADSL !

Unter ADSL2 konnte ich die Schwankung nicht beobachten (Dämpfung liegt bei 51-54dB), jedoch auch keinen stabilen Betrieb hinbekommen. Man kann bei der Box nicht einstellen mit welchem ADSL Modus sie sich synchronisieren soll. Habe das als Anregung an AVM mal weitergegeben für zukünftige Laborversionen.
Da ADSL2 eigentlich bei schlechten/längeren Leitungen leichte Vorteile gegenüber ADSL hat, sollte die Box hier eigentlich ein Signal bekommen, ist aber leider bei 10 Aushandlungen nur einmal der Fall.

Für mich ist das Modem der 7170 somit an "meinem Anschluss" unbrauchbar.

Habe dann ein sicheres Profil von QSC bekommen, Signalrauschabstand im Downstream bei 12dB, trotzdem kein stabiler Betrieb.

Jetzt das Thomson Speedtouch 536i V6 (Router als Bridge konfiguriert).
Die aktuelle Firmware 6.2er und 7.2er sowie 7.4er Reihe. Hier gibt es mehrere Firmwareversionen.
Mit den 6er und 7er Firmwares synchronisiert das Modem in etwa wie die 7170, das aber stabil und ohne Signalverluste. Die Datenrate ist mir allerdings zu niedrig mit effektiven 1-1.2 MBit, denn eine Einstellungen des SNR ist nur mit der FW in der 5er Reihe möglich.
Die besten Ergebnisse erziele ich mit der Firmware 5.4.0.14, hier kann man mittels DMT Tool auch einige Parameter einstellen unter anderem den SNR sowie Modemfunktionen. Die Schwankungen im SNR betragen hier gerade einmal 20% was bei einem SNR von 6dB gerade mal 1,2dB entspricht.

Ich habe das Modem so eingestellt, das es einen SNR von 4-6dB erzielt, als Verbindung ADSL 2 mit folgenden Resultaten:

Tagsüber: 1,5MBit stabil ein Resync erfolgt nur morgens so gegen 7.30 Uhr, danach läuft die Leitung den ganzen Tag über stabil mit 1,5MBit effektiv.
Abends bei einer Neusynchronisation erziele ich 2MBit im Downstream.
Die Leitungskapazität liegt i.d.R. 20% darüber.
Vergangenen Sonntag habe ich den SNR mal komplett auf Null gesetzt.
Datenrate auf der Leitung 3,2MBit und ein stabiler Downstream von 2,6MBit (340KB/sek.), der SNR betrug hier nur noch 2 dB, jedoch ohne Abbrüche.

Mein Fazit:
Ich will die 7170 nicht schlechtreden, aber an schlechten Leitungen macht sie wirklich keine gute Figur. Hier hat AVM noch einiges zu tun um einen stabilen Betrieb an schlechten Leitungen zu erzielen (Stichwort Aushandlungsverfahren ADSL/ADSL2/ADSL2+).

Das Speedtouch erzielt die doppelte Datenrate und das stabil an meiner Leitung, allerdings mit der 5er Firmware, da man hier den Signalrauschabstand einstellen und die Konfiguration dann unter dem DMT Tool in den Speicher schreiben kann.
Zur Fairness muß aber auch gesagt werden, das es beim Speedtouch mit niedrigen SNR Einstellungen unter ADSL ebenfalls zu Problemen kommt, hier sinkt dann der SNR in den negativen Bereich und die Abweichung beträgt hier dann auch 3-6dB.

Es empfiehlt sich also bei schlechten Leitungen das Thomson Speedtouch 536i V6 als Modem und die Fritzbox 7170 als Router einzusetzen.
Jochen ist offline   Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Speedtouch 516i vs. 536i ?! Kernel_32 QSC - QDSL - Home (ADSL2+) 14 17. April 2008 21:12
VoIP mit FritzBox und Speedtouch Router Daenni Hardware 6 12. February 2008 09:55
Performance Problem mit FRITZ!Box Fon WLAN 7170, Firmware-Version 29.04.15 Seeker Hardware 13 24. September 2006 16:17
Hilfe ----> Fritzbox 7170 silvertp Sonstiges zum Thema Q-DSL + Netzwerk 5 20. September 2006 21:01
FritzBox 7170 und Cellpipe guem Hardware 2 24. March 2006 22:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.